Suche:

Nächste Termine:

04 Jun 2019
18:30 - 19:30
Jugendübung
05 Jun 2019
19:00 - 21:30
Übung
19 Jun 2019
19:00 - 21:30
Übung
25 Jun 2019
18:30 - 19:30
Jugendübung
03 Jul 2019
19:00 - 21:30
Übung
17 Jul 2019
19:00 - 21:30
Übung

Unwetterwarnungen:

Auch dieses Jahr wurde dank zahlreicher Helfer der Brunnen in Unterelchingen zu einem wunderschönen "Osterbrunnen" verwandelt.

Der Brauch der Osterbrunnen stammt aus der Fränkischen Schweiz. Vielerorts werden dort am Karsamstag zur Vorbereitung auf Ostern die öffentlichen Dorfbrunnen mit bunt bemalten Ostereiern und anderen Verzierungen zu den Osterbrunnen geschmückt.

Osterbrunnen FFUE 2016

Die ersten mündlichen Überlieferungen sprechen von einem Osterbrunnen um das Jahr 1909. Die Gründe für die Entstehung des Brauches des österlichen Brunnenschmückens in der Fränkischen Schweiz sind unklar.

Die Freiwillige Feuerwehr Unterelchingen, gelegen im damaligen Bezirksamt Neu-Ulm wurde von Bürgern aus Unterelchingen im Jahre 1874 gegründet. Die erste Generalversammlung fand am 22. Februar 1874 statt und ist deshalb als Gründungstag anzunehmen. Das Gründungsprotokoll wurde durch Zufall vom Ehrenkommandanten Josef Maier gefunden. Es korrigierte damit die Vermutung, dass die Wehr wie zuerst angenommen, am 15. Juni 1874 gegründet wurde.
 Ledereimer aus den Gründungsjahren
Als Gründungsmitglieder der Feuerwehr werden im Protokoll Josef Mayer (Ökonom), ehemaliger Bürgermeister Valentin Feuß (gewesener Bader), Georg Plebst (Maurermeister) und Georg Färber genannt. Bereits in der Gründungsversammlung bildete sich der Steigerzug und Josef Mayer wurde zum ersten Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Unterelchingen gewählt und durfte 65 Feuerwehrmänner befehligen. Im Laufe des Jahres 1874 wurden weitere Abteilungen gegründet, am 1. März der Spritzenzug und am 15. März die Rettungs- und Ordnungsmannschaft. 
 
Das erste Protokollbuch wurde von 1874 bis 1923 geführt und beinhaltet detaillierte Angaben über Mitgliederwerbung, Brände und sonstige Dienstleistungen, Inspektionen, Wahlen etc. Leider gingen viele Aufzeichnungen der Jahre bis 1955 durch die Kriegswirren verloren.
 
Die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr Unterelchingen bestand in ihrer Anfangszeit aus zwei Handspritzen, zwei Anstelleitern, drei Dachleitern, ein Schlauchkarren, sechs Feuerhaken, eine Fuhrlaterne, eine Schlauchhaspel, 11 Laternen, acht Steigerausrüstungen und 134 Meter Schlauch. Die Ausrüstung wurde nach und nach vervollständigt, so kamen 1911 ein Spiralschlauch und ein Schlauchtrockner hinzu. Die Schlauchtrockeneinrichtung befand sich am landwirtschaftlichen Gebäude der Brauerei Zahn. Da sich die Schlauchtrocknung im Freien befand, dauerte es einige Wochen bis die damaligen Hanfschläuche getrocknet waren.

 

Unterkategorien

Benutzer Login

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Unterelchingen

Gerätehaus: Zahngasse

Tel: 07308 919198

Fax: 07308 919199

 

Kontakt zur FF Unterelchingen

Aufnahmeantrag

Impressum

Datenschutzerklärung

© 2019 Freiwillige Feuerwehr Unterelchingen