Suche:

Nächste Termine:

04 Jun 2019
18:30 - 19:30
Jugendübung
05 Jun 2019
19:00 - 21:30
Übung
19 Jun 2019
19:00 - 21:30
Übung
25 Jun 2019
18:30 - 19:30
Jugendübung
03 Jul 2019
19:00 - 21:30
Übung
17 Jul 2019
19:00 - 21:30
Übung

Unwetterwarnungen:

 

Stell dir vor, du drückst und alle drücken sich. 

 

 

Rauchmelder Retten Leben

 

Die meisten Brandopfer (70 Prozent) verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95 Prozent der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt.

Tagsüber kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken.

Rund 400 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus.

Im Mai wurde der Großteil der Mannschaft der Feuerwehr Unterelchingen mit neuen, schweren Einsatzjacken ausgestattet. Diese ersetzen die bis zu 18 Jahren alten Vorgängermodelle und sind hauptsächlich für Brandeinsätze sowie Einsätze im Winter gedacht.

Die Rückenbeschriftung "Feuerwehr Unterelchingen" mit dem Ortswappen wurden von Feuerwehrangehörigen in Eigenarbeit erstellt.

Am 18. Juli fand die Hauptübung der Elchinger Feuerwehren am Asylbewerberheim des Landkreises Neu-Ulm in Unterelchingen statt. Zur Vorbereitung hatten die Kinder des Heimes die Möglichkeit die Feuerwehr zu besuchen und an einer Brandschutzerziehung teilzunehmen. Diese wird in einer ähnlichen Form auch mit den Kindern der Grundschule und des Kindergartens durchgeführt.


Sind Menschenleben in Gefahr, zählt jede Sekunde. Doch gerade nach schweren Verkehrsunfällen vergeht oft wertvolle Zeit bei der Rettung von Verunfallten. Denn die immer sicherer gewordenen Fahrzeugkonstruktionen haben eine Kehrseite: Sie erschweren die Arbeit der Rettungskräfte. Vor allem beim Abtrennen des Autodachs treten immer häufiger Probleme auf. Hochfeste Stähle und Karosserieversteifungen lassen selbst stärkste Rettungsscheren an ihre Grenzen stoßen. Sicherheitsbauteile wie Gasgeneratoren von Airbags können die Einsatzkräfte gefährden. Auch das Auffinden und Abklemmen der Batterien ist bei modernen Pkw ein Problem.

Wenn jede Sekunde zählt...


Freie Fahrt für schnelle Hilfe


 
 

Wenn Einsatz- und Rettungsfahrzeuge mit Blaulicht und Signalhorn (Martinshorn) fahren, ist schnelle Hilfe erforderlich, Menschen sind in Not oder es droht Gefahr für die Umwelt. Dann geht es um “Sekunden” ! Wir sind zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit um unseren Mitbürgern im Ernstfall sofort schnelle Hilfe leisten zu können. Doch leider bremsen uns manche Mitbürger durch falsches Verhalten im Straßenverkehr dabei des Öfteren aus.

So verlieren die Helfer oft unnötig Zeit, weil Unachtsamkeit und Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer die Anfahrt der Rettungskräfte behindern. Falsch parkende Kraftfahrzeuge, Schaulustige, verstellte Rettungswege und Löscheinrichtungen erschweren zusätzlich eine schnelle Hilfe.

Warum zur Freiwilligen Feuerwehr Unterelchingen?

Für viele von uns stand schon als Kind fest. „Ich möchte auch einmal zur Feuerwehr“. FEUERWEHR ist eine Mischung aus Abenteuer, Selbstüberwindung, guter Ausbildung und dem Gefühl etwas Gutes zu tun und den Mitmenschen helfen zu können.
Es entsteht ein „füreinander“ wie man es nur erlebt, wenn man gemeinsam für Stresssituationen übt und Gefahrensituationen durchlebt.
Egal, in welcher Situation sich der einzelne von uns im Einsatz befindet, auf jeden ist bedingungslos Verlass.
Neben diesen Argumenten ist die Kameradschaft bei der Feuerwehr Unterelchingen ein ganz großes Thema. Es entstehen Freundschaften, die manchmal ein Leben lang dauern.

Im Katastrophenfall kommt es auf möglichst frühzeitige Information an, dadurch ist gewährleistet, dass mehr Zeit für Vorbereitungsmaßnahmen zur Verfügung steht.
Um nicht wertvolle Zeit ungenützt verstreichen zu lassen, wurde in Deutschland ein umfangreiches Warn- und Alarmsystem aufgebaut. Die Warnung und Alarmierung der Bevölkerung und der Einsatzkräfte erfolgt über die in allen Orten vorhandenen Feuerwehrsirenen und vorrangig über das sogenannte SatWaS (Satellitengestütztes Warnsystem). 

Seite 1 von 2

Benutzer Login

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Unterelchingen

Gerätehaus: Zahngasse

Tel: 07308 919198

Fax: 07308 919199

 

Kontakt zur FF Unterelchingen

Aufnahmeantrag

Impressum

Datenschutzerklärung

© 2019 Freiwillige Feuerwehr Unterelchingen